Home
Wir über uns
Team
Engagements
Lehrlingsausbildung
Unsere Weiterbildungen
Schnupperlehre
Dienstleistungen
Galerie
Links und Lieferanten
Kontakt
   
 


Wenn es eine Arbeit gibt, welche dem Bau erst den richtigen sichtbaren Glanz gibt, dann ist es die des Malers.

Ob gründliche Farbberatung bei anspruchsvollen Problemstellungen oder Tapezierarbeiten, dekorative Beschichtungen von Decken und Wänden, Renovation von Wohnräumen zur Verbesserung des Wohnklimas oder Restaurierung beschädigter Kulturgüter zur Werterhaltung, da ist immer der Maler als Spezialist rund um den Ausbau gefragt. Da siehst du jeden Tag was du drinnen und draussen geleistet und gestaltet hast und bist bereits als Auszubildender ein wichtiger Eckpfeiler im «Finish» an jedem Bau.

Die Ausbildung der Lernenden ist uns sehr wichtig. 

Unser Berufsbildner, Herr Markus Rüfenacht, verfügt neben den fachlichen Qualifikationen und Erfahrungen über eine zertifizierte berufspädagogische Ausbildung.

Sie betrifft methodisch-didaktische und führungsspezifische Grundlagen für die Ausbildung von Jugendlichen.

Bei uns kann auch eine Schnupperlehre absolviert werden.
   Berufsbildung 



Zur Erhaltung und Weiterentwicklung der betrieblichen Ausbildungsqualität benutzen wir das Arbeitsinstrument "QualiCarte".

Die Qualitätskarte ist ein Steuerungsinstrument, das den Lehrbetrieben helfen soll, die Qualität ihrer betrieblichen Ausbildung kontinuierlich weiter zu entwickeln. Sie definiert Qualitätsstandards in der Ausbildung von Lernenden.
    QualiCarte



Als Mitglied des SMGV ziehen wir bei der Auswahl von Lernenden den Berufswahltest basic-check bei. Dieser steigert Effizienz und Qualität bei der Selektion und verhilft dem Lernenden zu passenderen Lehrstellen.

Schnupperlehre, Bewerbungsgespräch sowie Schulzeugnisse bleiben dennoch wichtige Indikatoren.
     basic-check



Grundlagen
Verordnung des SBFI über die berufliche Grundbildung
Malerin/Maler mit eidgenössischem Fähigkeitzeugnis (EFZ)
vom 22. Juli 2014

Bildungsplan zur Verordnung des SBFI vom 22. Juli 2014

Dauer
3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis
In einem Malerbetrieb / Ueberbetriebliche Kurse in Worb

Schulische Bildung
1 Tag pro Woche an der Berufsschule

Berufsbezogene Fächer:
Berufskunde (Allgemeines, Werkzeuge, Geräte und Maschinen, Naturlehre, Untergründe, Materialkunde, Anstrichtechniken, Beschichtungen, Arbeitsvorgänge), Farbe und Form, Fachrechnen.

Berufsmatura
Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Lehre zusätzlich die Berufsmittelschule besucht werden.

Abschluss
Eidg. Fähigkeitszeugnis als "Gelernte/r Maler/in"



Anforderungen

  • Abgeschlossene 9 Schuljahre
  • Neutraler Test: Basic-Check Version "Praxis", mindestens 120 von 217 Punkten
  • Lebenslauf, allfällige Referenzen und Bewerbungsschreiben mit Foto

Berufsanforderungen

  • Handwerkliches Geschick, arbeitet gern sorgfältig von Hand
  • Augenmass, Sinn für Farben und Gestaltung
  • Zeichnerisches Flair, gute Farbsichtigkeit
  • Schwindelfrei, gute Gesundheit
  • Schätzt den häufigen Wechsel des Arbeitsortes drinnen und draussen
  • Selbständigkeit und gute Teamfähigkeit
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Gefahrengut
  • Freude am Kundenkontakt

Weitere Informationen und Links zum Maler-Beruf

Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband (SMGV)

Berufsberatung Schweiz